Der Sommer kann kommen

Cooler Look trotz heißem Wetter
Gerade im Sommer wird mit dem innovativen Haarhaut-System ContactSkin® maskulines Haarstyling perfekt

Die Temperaturen steigen, die Sonne lacht, der Sommer ist da! Ob Sonnenbaden, Outdoor-Sport, Motorradfahren oder gerade jetzt mit Freunden die Fußball-WM beim Public-Viewing schauen – die warme Jahreszeit steckt voller vielseitiger Aktivitäten, die im Leben eines modernen, aktiven Mannes eine wichtige Rolle spielen. Dabei kann er mit dem sensationellen Haarhaut-System ContactSkin® mit perfekter Attraktivität punkten, während herkömmliche Toupets bei solchen „Extremsituationen“ meist aussteigen. Der trendorientierte Mann braucht heute also auch in Bezug auf sein Styling auf nichts zu verzichten: Das innovative Haarhaut-System ContactSkin® der GFH bietet ihm als gleichermaßen lifestylige, sichere und gänzlich unsichtbare Lösung eine neue Chance auf wieder volles Haar.

Haarverlust – im Sommer noch sichtbarer

Einfach entspannt in der Sonne liegen, zwischendurch am Pool kopfüber ins Wasser springen, das kühle Nass in vollen Zügen genießen, eine rasant-spritzige Bootsfahrt oder ein Segeltörn bei steifer Brise mit den Kumpels? Hört sich verlockend an, ist aber für viele Männer, die unter Haarausfall leiden und sich auf ein Toupet verlassen müssen, undenkbar. Herkömmlicher Haarersatz macht solche Aktivitäten einfach nicht mit. Und auch noch so geschicktes Styling, mit dem Mann versucht, Haarlücken am Hinterkopf oder den Geheimratsecken zu kaschieren, kommt gerade bei den sommerlichen Aktivitäten schnell an seine Grenzen. Wind und Sonne sind leider unberechenbar und erbarmungslos.

Die Problemlösung – ein über Wochen sicher sitzendes System

Den Wetterbedingungen trotzen kann dagegen ContactSkin®, die hauchdünne, transparente Haarhaut mit den unsichtbar eingestochenen Echthaaren. Sie wird mit einem Spezialkleber fest und absolut sicher appliziert und kann bis zu sechs Wochen getragen werden kann. Nach dem Kontaktlinsen-Prinzip legt sich die durchsichtige Folie, in die die Echthaare per Hand eingestochen sind, auf die Kopfhaut und verschmilzt optisch mit ihr. Die Haarersatz-Lösung ContactSkin® macht so problemlos, sicher und unsichtbar alles mit, was in der warmen Jahreszeit Spaß macht: Laufen, Schwimmen, Sport treiben, Rad, Motorrad oder Cabrio fahren – duschen, baden oder saunen sowieso.

Ein Mann – viele Looks

Auch beim Frisuren-Styling lautet das Motto für ContactSkin® „Nichts ist unmöglich!“ Besonders junge Männer, viele schon mit Ende zwanzig vom erblich bedingten Haarausfall genervt, lieben die Styling-Vielfalt, die sie mit dem Haarhaut-System aus hochwertigem Echthaar leben können: coole Dandy-Looks mit zurückgekämmtem längerem Haar, angesagte Undercut-Varianten oder natürliche Beachwaves. Mehr noch: ContactSkin® kann in Haarlänge, Farbe und Form immer wieder neu und individuell den Wünschen angepasst werden. Die neue Frisuren-Freiheit macht danach sämtliche Styling-Ideen mit. Verdecken und kaschieren war gestern! Zeigen, was man hat, ist heute!

DIE TECHNOLOGIE:

ContactSkin® – natürlich, unsichtbar und absolut sicher

ContactSkin® basiert auf einer dünnen, transparenten, atmungsaktiven Membran-Folie, in die die gewünschte Menge Haare aufwändig von Hand eingestochen wird. Anders als herkömmliche, oft rutschende und schlecht sitzende Toupets ist die ContactSkin®-Haarhaut fest und sicher mit der Kopfhaut verbunden. Nach einer „Aklimatisierungsphase“ von nur einem Tag hält das Haarteil jeder Bewegung und sogar festem Zug stand. Ungefähr vier Wochen bleibt das neue Haar Tag und Nacht auf dem Kopf. Haarewaschen – am besten mit dafür vorgesehenen Spezialpflegeprodukten – Duschen, Schwimmen oder Saunen sind jederzeit problemlos möglich. Sogar Schwitzen beim Sport kann der atmungsaktiven ContactSkin®-Haarhaut nichts anhaben. Alle vier bis sechs Wochen steht dann ein Friseurbesuch bei einem der deutschlandweit 85 zertifizierten ContactSkin®-Studios an, bei dem das Haarteil vom Profi gelöst und durch ein Neues ersetzt wird.

Endlich wieder Haare – so funktioniert’s!

Bei einem ersten Termin bestimmt der ContactSkin®-Spezialist die exakte Größe des benötigten Haarteils bzw. der Haar-Segmente, die Dichte und die gewünschte Farbe. Wenige Tage später kann der Haarersatz appliziert werden. Dafür schneidet der Zweithaar-Profi mit Hilfe der individuell für den Kunden angefertigten Schablone die ContactSkin®-Haarhaut auf die benötigte Größe zu. Bei Geheimratsecken etwa werden aus der Haarmembran kleine Elemente ausgeschnitten und passgenau in die Kahlstellen integriert. Nun wird ein hautfreundlicher Spezialkleber sorgfältig auf die Kopfhaut aufgetragen und das Haarteil anschließend wie ein Abziehbild auf die kahle Stelle aufgerollt. Lediglich einen Tag nach dem Aufbringen sollte das Haarteil, z. B. beim Duschen oder Schwimmen nicht mit großen Mengen Wasser in Berührung kommen, damit es anschließend bei allen Aktivitäten wirklich hält.

Nach und nach mehr Fülle – kein Problem!

Wer sich für ContactSkin® entscheidet, kann einen zusätzlichen Vorteil nutzen, der im Systemcharakter des innovativen Haarersatzes liegt: Da das Haarteil alle vier bis fünf Wochen gelöst und wieder appliziert, also gewechselt wird, kann man(n) ein Nachwachsen der Haare simulieren. Der ContactSkin®-Friseur wird dafür Schritt für Schritt Lücken füllen bzw. bei Haardichte und -länge zulegen. Träger und Umfeld gewöhnen sich so nach und nach an das neue Erscheinungsbild. Diskreter kann eine Typveränderung nicht ausfallen! GFH-Geschäftsführerin Cornelia Hoffmeister weist ausdrücklich auf die Vorteile hin, die dieser Wechsel bietet: „Möchten Männer ihre Haarmenge dezent erhöhen oder Wachstum simulieren, so ist dies mit dem monatlichen System-Wechsel ebenso möglich wie die schnelle, radikale Typveränderung.“

Noch schneller geht es mit ContactSkin®SPEED

Mit der schnellen Variante von ContactSkin® bekommen Männer auf Wunsch in noch kürzerer Behandlungszeit wieder volles Haar: Bei ContactSkin®SPEED ist die hautfreundliche Haftemulsion bereits auf dem Haarteil aufgetragen. Der Zweithaar-Spezialist im Fachstudio muss nur noch die Schutzfolie abziehen, schon kann er die neue Haarfülle passgenau auf die Kopfhaut aufbringen.